KIDZ SKIN Andreas Weins Kinder- und Jugenddermatologe Ulm. Hautarzt 
 für Kinder im Raum Augsburg, Stuttgart und Günzburg.

SONNENSCHUTZ KANN SPAß MACHEN

Nach langen und kalten Wintermonaten ist er nun da: der Frühling! Die Sehnsucht nach warmen und sonnigen Tagen war angesichts der ungewöhnlich kalten und schneereichen Wintertage groß.

Nicht zu unterschätzen: die Frühlingssonne!

Bei aller Freude über den ersten Sonnenschein gilt es jedoch zu beachten, dass bereits die Frühlingssonne an manchen Tagen so intensiv wie im Hochsommer sein kann. Und weil die Haut nach den sonnenarmen Wintermonaten über keine ausreichenden UV-Schutzmechanismen verfügt, sind entsprechende Schutzmaßnahmen wichtig. Obwohl die gesundheitsschädlichen Wirkungen von Sonnenlicht im Allgemeinen bekannt sind, bleiben die praktischen Sonnenschutzmaßnahmen, gerade auch im Kindes- und Jugendalter, vielfach unzureichend. Kinder entwickeln gesundheitsförderndes Verhalten auch am Modell ihres Umfelds, sodass hier Eltern, Geschwister, Freunde und Familie ein wichtiges Beispiel sein können. Kinder entdecken ihre Umwelt und erlernen Neues häufig auf spielerische Art und Weise.

Die Geschichte des kleinen Zebras Penelope

Penelope, die Hauptfigur des Kinderbuches, ist ein besonderes Zebra. Denn Penelope liebt den Sommer und ganz besonders die Sonne. Als sich das kleine Zebra während eines Mittagsschlafs unter dem blauen Himmel einen Sonnenbrand zuzieht, erfährt es am eigenen Leib, welch schädlichen Einfluss die Sonnenstrahlung haben kann: Denn anstelle seines weiß-schwarz-gestreiften Fells sieht es plötzlich -im wahrsten Sinne des Wortes- nur noch rot. Gemeinsam mit ihren Freunden lernt Penelope, dass Sonnenschutz nicht nur wichtig ist, sondern es bei der praktischen Umsetzung auch einiges zu beachten gilt. Doch weil das gar nicht so schwer ist und sogar Spaß machen kann, kommt auch bei Penelope recht schnell wieder Freude auf – spätestens als der Sonnenbrand wieder abgeklungen ist und sie ihre weißen Streifen wieder entdeckt.

Nach vielen Abenden am Schreibtisch war die Freude groß, als die Geschichte mit tatkräftiger Unterstützung einer Freundin liebevoll bebildert und einige Monate später auch in Form eines Buches gedruckt werden konnte. Die ersten Lesungen im engeren Umkreis stießen bereits auf sehr positive Resonanz. Das Buch ist bislang nicht kommerziell erhältlich, weil es in erster Linie zum Zwecke der ehrenamtlichen Schulung in Kindertagesstätten und Kindergärten gedacht ist. Aufgrund der noch anhaltenden Kontaktbeschränkungen und Hygienebestimmungen im Kontext der Corona-Pandemie sind die ersten Schulungen bis auf Weiteres noch verschoben. Doch die Vorfreude hierauf ist bereits groß…!

WEITERE BEITRÄGE

SYMPTOM: JUCKREIZ

Juckreiz – was soll das? Juckreiz an sich ist ein wichtiges Warnsignal des Körpers. Wie auch Schmerz, soll uns Juckreiz auf eine mögliche schädliche äußere

WEITERLESEN »

KONTAKTALLERGIEN

…sind gar nicht so selten! Entzündliche Hautrötungen mit Nässen, Krustenbildung und Schuppung können verschiedene Ursachen haben. Neben der Neurodermitis oder dem seborrhoischen Ekzem gehört hierzu auch

WEITERLESEN »